VfL gegen Ebersberg in der Favoritenrolle

DruckversionEinem Freund senden
  • Mathias Hertreiter will heute wieder treffen
    Mathias Hertreiter will heute wieder treffen

Nach der gelungenen Heimspielpremiere 2011 gegen Wasserburg am vergangenen Samstag wollen die Fußballer des VfL Waldkraiburg im Nachholspiel der Bezirksliga Ost gegen den TSV Ebersberg nachlegen. Anstoß am  Mittwoch auf dem Nebenplatz im Jahnstadion ist um 19.30 Uhr.

 Leider kann VfL-Trainer Flaviu Githea nach wie vor nicht seine Wunschelf aufbieten. Gegen Wasserburg fehlten noch immer Neuzugang Andy Balck krankheitsbeding und Patrick Keri wegen einer Zerrung im Oberschenkel. Auch gegen den TSV Ebersberg werden beide die Rolle des Zuschauers übernehmen müssen. Trotzdem sind die Industriestädter in der Partie klarer Favorit.

Die Gäste aus Ebersberg haben in den bisherigen drei Spielen der Frühjahrsrunde drei Niederlagen hinnehmen müssen. Mit dem Sieg gegen Wasserburg haben die Waldkraiburger mit 33 Punkten aus 22 Spielen wieder den 6. Tabellenplatz zurückerobert. Mit einem weiteren Erfolg gegen Ebersberg könnte man sogar zu den Plätzen 4 und 5 aufschließen, die mit jeweils 39 Punkten aus 23 Spielen die Mannschaften des TSV Peterskirchen und des ESV Traunstein einnehmen.

Besonders die sehr gute Offensivleistung vom vergangenen Samstag ist Anlass für den Optimismus der Hausherren. Mit Matthias Hertreiter (2) und Danut Mititi (2) erzielen ausschließlich die Stürmer die Treffer. Bei einer konsequenten Chancenverwertung wäre gegen Wasserburg auch ein weitaus höherer Sieg möglich gewesen. Alles andere als ein Sieg gegen den TSV Ebersberg wäre für Githea und sein Team eine herbe Enttäuschung.