VfL am Samstag, 14 Uhr in Kolbermoor

DruckversionEinem Freund senden
  • Bernhard Auer und seine Vorderleute haben in 27 Spielen erst 33 Gegentreffer zugelassen!
    Bernhard Auer und seine Vorderleute haben in 27 Spielen erst 33 Gegentreffer zugelassen!

Wenn am Samstag der VfL Waldkraiburg am Huberberg beim SV DJK Kolbermoor antritt (Anstoß 14 Uhr), ist die Bezirksligasaison für beide Teams bereits so gut wie gelaufen. Die Gäste aus der Industriestadt haben mit dem 4:1 gegen den FC Hammerau vor einer Woche den endgültigen Klassenerhalt gesichert und rangieren in der Tabelle mit 40 Punkten auf Rang 6. Auch die Gastgeber aus dem Rosenheimer Vorort haben mit 37 Zählern bereits 9 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz bei nur noch 3 ausstehenden Spielen.
Die Mannschaft von VfL-Trainer Flaviu Githea kann auf eine beeindruckende Serie zurückblicken. Trotz aller personeller Sorgen haben die Waldkraiburger von den letzten 14 Spielen nur ein einziges verloren (2:3 beim 1. FC Traunstein). Dass es trotzdem so lange gedauert hat, bis der Verbleib in der Liga sichergestellt war, lag an den 9 Unentschieden während dieser Serie.   Grundlage für eine erneut erfolgreiche Bezirksligasaison war wie schon in den vergangenen Jahren die solide Defensive. Torwart Bernhard Auer und seine Vorderleute um Kapitän Benny Hadzic liefern mit nur 33 Gegentreffern in 27 Spielen deutlich den besten Wert der gesamten Liga.
Auch wenn es nur noch um die berühmte goldene Ananas geht, will sich der VfL für die 0:2-Niederlage im Hinspiel revanchieren. „Wenn wir den 6. Tabellenplatz bis zum Saisonende halten können, hätten wir unser Saisonziel absolut erreicht“ so Abteilungsleiter Marcus Dickow.