1. FC Traunstein-VfL Waldkraiburg 1:1 (0:0)

Führungstreffer von Liniu Pantea reicht leider nicht zum Sieg

DruckversionEinem Freund senden
  • Die 1:0-Führung durch Liviu Panteas währte nur 1 Minute!
    Die 1:0-Führung durch Liviu Panteas währte nur 1 Minute!

 Der 1. FC Traunstein hatte für das Heimspiel gegen den VfL Waldkraiburg drei Punkte fest eingeplant, obwohl Trainer Franz Gruber auf einige verletzte Spieler verzichten musste. Am Ende durften sich die Gastgeber über einen Punkt freuen, denn der Ausgleichstreffer resultierte aus einem Eigentor von VfL Kapitän Benjamin Hadzic.
Das Spiel hätte noch Stunden dauern können – dem FC Traunstein wäre womöglich kein Tor gelungen. Viel zu harmlos agierten die Hausherren vor dem VfL-Tor. Nur durch gelegentliche Fernschüsse wurde Bernhard Auer selten geprüft und alle hohen Bälle waren immer eine sichere Beute des VfL-Torwarts. In den ersten 30 Minuten  kontrollierte der Gast aus der Industriestadt das Geschehen auf dem Platz, ohne jedoch ganz klare Torchancen zu kreieren. Erst kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Traunsteiner etwas besser ins Spiel und gestalteten die Partie ausgeglichen.
In der zweiten Halbzeit brachte VfL-Trainer Adrian Malec nach einer Stunde mit Manuel Stadlmayr für den angeschlagenen Andy Balck und Apdullah Erdogmus für Danut Mititi zwei neue Kräfte. Vor allem der junge Türke brachte frischen Schwung in die Waldkraiburger Angriffsbemühungen. In der 70. Minute passte Erdogmus von der linken Seite auf den mitgelaufenen Liviu Pantea, der seinen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und aus 15 m flach ins linke Eck zum 1:0 für den VfL traf! Die Freude über den Führungstreffer währte jedoch keine 60 Sekunden. Durch ein Missverständnis zwischen Torwart Auer und Benjamin Hadzic kam der FC Traunstein doch noch zu einem Torerfolg. Hadzic köpfte an der Strafraumgrenze einen weiten Ball aus der Hälfte der Traunsteiner mit dem Hinterkopf in Richtung eigenes Tor und übersah dabei, dass sein Torhüter schon aus dem Tor gelaufen war (71.).  Bis zum Schlusspfiff des schwachen Schiedsrichters Ben-Eric Salb (FC Eintracht München) passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel und beide Teams mussten sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben!
 
 
VfL Waldkraiburg: Auer – Helldobler, Balck (ab 60. Stadlmayr), Stuiber, Hadzic, Pantea, Karababa, Deutsch, Mititi (ab 65. Erdogmus), Gibis, Miller (ab 86. Hegel).
 
 
Tore: 1:0 Liviu Pantea (70.), 1:1 Benjamin Hadzic (Eigentor, 71.)
 
 
Schiedsrichter: Ben-Eric Salb (FC Eintracht München) – schwache Leistung