VfL Waldkraiburg-1. FC Traunstein 1:1 (0:1)

VfL scheitert an Traunsteiner Keeper

DruckversionEinem Freund senden
  • Kapitän Benjamin Hadzic erzielte mit seinem ersten Saisontor den Ausgleichstreffer!
    Kapitän Benjamin Hadzic erzielte mit seinem ersten Saisontor den Ausgleichstreffer!

Im letzten Heimspiel im Jahr 2011 ließ der VfL Waldkraiburg zwei Punkte im Kampf um die Meisterschaft der Bezirksliga Ost liegen. Trotz eines äußerst dominanten Auftritt in der zweiten Halbzeit reichte es am Ende nur zu einem 1:1 (0:1) Unentschieden gegen den 1. FC Traunstein.
Trainer Adrian Malec schickte vor rund 100 Zuschauern fast die gleiche Mannschaft wie vor einer Woche in Erlbach in die Partie und ließ sowohl Danut Mititi als auch Markus Gibis auf der Bank. Nur Sergiu Iuga kam für den erkrankten Waldemar Miller in die Startformation. In der ersten Halbzeit hatte zunächst Stadlmayr die erste Einschussmöglichkeit für die Hausherren, doch seine Volleyabnahme im Strafraum wird von FC-Verteidiger Sebastian Mayer zur Ecke abgewehrt (8.). Mit der ersten Offensivaktion gingen die Gäste völlig überraschend in der 18. Minute in Führung. Nach einer verunglückten Abwehraktion kam der Abpraller zu Johannes Bauer, der aus 16 m abzieht und VfL-Torwart Bernhard Auer keine Abwehrchance ließ. Der frühe Führungstreffer spielte dem Team von Trainer Franz Gruber optimal in die Karten. Der FC Traunstein stand sicher in der Defensive und konnte permanent auf Konter lauern. In der Folge blieb der VfL die spielbestimmende Mannschaft und hatte in der 26. Minute durch Andy Balck die große Chance zum Ausgleich. Sein Schuss wurde von einem Traunsteiner Verteidiger noch abgefälscht und streicht um Zentimeter über das Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Tobias Hauser den Spielverlauf fast komplett auf den Kopf gestellt, doch seinen Schuss aus halblinker Position kann Auer bravourös zur Ecke abwehren.
In der zweiten Halbzeit spielt nur noch der VfL. In der 51. Minute kann Torwart Andreas Abfalter mit den Fingerspitzen den Schuss von Erhan Yazici zur Ecke lenken, doch nur 60 Sekunden später ist er machtlos, als sich VfL-Kapitän Benjamin Hadzic im Strafraum durchsetzte und per Flachschuss zum hochverdienten Ausgleich traf! Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und FC-Keeper Abfalter war der Turm in der Schlacht. Selbst die besten Möglichkeiten durch Yazici (61., 64., 65., 88.), Danut Mititi (68., 71.) und Yves Deutsch (90.) machte der beste Mann auf dem Platz zunichte. Das Glück des Tüchtigen hatte Abfalter in der 77. Minute als Johannes Helldobler von Mititi den Ball mustergültig aufgelegt bekam, aber aus 10 m den Ball um Zentimeter neben das Tor setzte. Als Schiedsrichter Martin Horne vom MSV München pünktlich die Partie beendete war man auf Seiten der Waldkraiburger sehr enttäuscht mit der Punkteteilung. Wie schon im Hinspiel haben die Industriestädter 2 wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen lassen!
 
VfL Waldkraiburg: Auer – Helldobler, Iuga (ab 71. Gibis), Stuiber, Hadzic, Balck, Karababa (ab 29. Mititi), Deutsch, Pantea, Yazici, Stadlmayr.