SV Dornach-VfL Waldkraiburg 0:0

VfL bleibt ohne Torerfolg

DruckversionEinem Freund senden
  • Bernhard Auer hielt seinen Kasten sauber!
    Bernhard Auer hielt seinen Kasten sauber!

In einer abwechslungsreichen Bezirksligapartie blieben die Fußballer des VfL Waldkraiburg beim Tabellenletzten SV Dornach ohne Torerfolg. Vor rund 50 Zuschauern endete die Partie bei strömenden Regen nach 90 Minuten mit 0:0.
Die Mannschaft von Trainer Adrian Malec erwischte den besseren Start und setzte den Gegner früh unter Druck. Der SV Dornach, der schon vor dem 29. Spieltag als Absteiger in die Kreisliga feststand, überstand diese Phase jedoch unbeschadet. Nach 20 Minuten gestalteten die Gastgeber die Partie offener und hatten in der 31. Minute die größte Chance in der ersten Halbzeit. Maximilian Bogner setzte sich im Strafraum durch, traf jedoch aus kurzer Distanz lediglich den Pfosten. Doch auch die Industriestädter hätten noch vor dem Pausenpfiff in Führung gehen können. Zunächst hatte Markus Gibis Pech als seine Verlängerung per Hackentrick nur knapp das Tor verfehlte. In der Nachspielzeit fasste sich der starke Manuel Stadlmayr ein Herz und zog aus 20 m ab. Sein Schuss wurde noch abgefälscht, doch SV-Torwart Konstatin Riedl reagierte blitzschnell und wehrte den Ball noch vor der Linie ab.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie, in der es nur noch um die berühmte „goldene Ananas“ ging, äußerst spannend. Zunächst hatte Yves Deutsch, der für den verletzten Raimund Stuiber in der Innenverteidigung ran musste, per Kopfball die große Chance zum 1:0, doch Riedl parierte diesen zur Ecke 63.). Nur wenige Minuten später musste VfL-Keeper Bernhard Auer sein ganzes Können aufbieten, als Verteidiger Shira Naldu alleine vor seinem Kasten auftauchte und aus 5 m zum Abschluss kam. Nach langer Verletzungspause gab Waldemar Miller sein Comeback als Malec ihn in der 66. Minute für Burhan Karababa brachte. In der 73. Minute zog Stadlmayr aus 25 m ab. Markus Gibis gab im Strafraum dem Ball noch eine andere Richtung, doch wieder war Riedl auf dem Posten. Als auch der Kopfball von Markus Gibis in der 80. Minute das Tor nur knapp verfehlte war das torlose Unentschieden besiegelt.
Vor dem letzten Spieltag fiel der VfL Waldkraiburg in der Tabelle auf den 6. Platz zurück. Am kommenden Samstag empfängt man zum Saisonfinale im heimischen Jahnstadion den SV DJK Kolbermoor. Mit einem Sieg könnte man sich dann sogar bis auf den 4. Platz verbessern.
 
 
VfL Waldkraiburg: Auer – Iuga, Hadzic, Stadlmayr, Balck, Gibis, Deutsch, Karababa (ab 65. Miller), Pantea, Mititi, Yazici.