Erste Bewährungsprobe für Markus Gibis als Spielertrainer

DruckversionEinem Freund senden
  • Erste Bewährungsdprobe für das neue Trainergespann des VfL: Markus Gibis und Daniel Dungel
    Erste Bewährungsdprobe für das neue Trainergespann des VfL: Markus Gibis und Daniel Dungel

Am Samstag empfängt der VfL Waldkraiburg den Aufsteiger aus Ottobrunn. Der TSV hat derzeit vier Punkte mehr auf dem Habenkonto und liegt in der Tabelle zwei Plätze vor dem VfL. Die Partie ist auch zugleich die erste Bewährungsprobe für das neue Trainergespann Gibis / Dungel. Da Gibis selber spielen wird übernimmt der Co-Trainer Daniel Dungel das Zepter an der Außenlinie. Das ist für ihn aber nichts Neues, denn er coacht ja normalerweise die zweite Mannschaft des VfL.
Auf der abschließenden Spielersitzung bedankte sich Gibis für den guten Trainingseinsatz: „Die Jungs haben gut mitgezogen, ich bin positiv überrascht. Ebenso von der Anzahl der Spieler beim Training. Letzten Donnerstag waren wir noch zu zehnt, heute waren es 16!“ Lediglich die beiden Langzeitverletzten Patrick Keri, wird diese Saison auch nicht mehr spielen, Florian Rudolf, der immer noch an einer leichten Blessur leidet, und Christoph Unterhuber, der nächste Woche wieder voll ins Training einsteigt, fehlten. Dementsprechend kann Gibis aus dem Vollen schöpfen und erhofft sich, dass die ersten positiven Akzente auch auf dem Feld umgesetzt und in einen Sieg umgemünzt werden können. Dass es kein einfaches Spiel wird, zeigt die Tabellensituation. Die Münchener Vorstädter haben die drittbeste Abwehr der Liga, da wird sich der zweitbeste Angriff schon beweisen müssen. Der TSV zählt bekanntlicherweise nicht zu den auswärtsstärksten Mannschaften, genauso wie der VfL nicht zu den heimstärksten zählt. Das Hinspiel in Ottobrunn endete mit einem glücklichen 2:1 Sieg des VfL, durch ein Last-Minute-Tor von Manuel Stadlmayr. In wie weit Gibis die Aufstellung oder die Taktikt ändert, ließ er im Gespräch mit Pressesprecher Dirk Gümpel noch offen. Nur bei einem war er sich sicher, dass er von Anfang an selbst aufläuft.
Anpfiff im Jahnstadion ist zu gewohnter Zeit um 15 Uhr. Danach findet noch das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den FC im TSV Töging III statt.