Trainingsstart beim VfL – Mannschaft stark verjüngt

DruckversionEinem Freund senden
  • Viel Arbeit kommt auf Spielertrainer Markus Gibis zu
    Viel Arbeit kommt auf Spielertrainer Markus Gibis zu

Endlich ist es wieder so weit, die erste und zweite Mannschaft des VfL Waldkraiburg ist seit Montag wieder im Training. Nach den vielen Abgängen, allein fünf Spieler wechselten zum Nachbarverein TSV Ampfing (Yves Deutsch, Andi Balck, Manuel Stadlmayr, Waldemar Miller und Christoph Unterhuber), Toppstürmer Radu Popa, Gergely         Sagi und Andi Palmer hängte nach seinem dritten Kreuzbandriss die Fußballschuhe an den Nagel, war es klar, der VfL wird sich zur kommenden Saison mit einem komplett neuen Gesicht zeigen.
Die Verantwortlichen nutzten dies, um die Mannschaft zu verjüngen und suchten gezielt nach Nachwuchstalenten aus der näheren Umgebung. Man hat beim VfL einen neuen Weg eingeschlagen und will gemeinsam mit dem jungen Trainerteam Markus Gibis und Daniel Dungel, beide erst knapp über Dreizig, eine Mannschaft für die Zukunft formen. Genau deshalb sollte die Erwartungshaltung der Fans nicht ganz so hoch sein. Nichtsdestotrotz strebt man einen einstelligen Tabellenplatz an.
Dennoch wird es ein hartes Stück Arbeit für das Trainergespann werden, denn sieben neue Spieler müssen integriert werden. Dies sind Dennis Brandwirth (TSV Buchbach), Martin Traunsberger (TSV Ampfing), Florian Badke (FC Mühldorf), Altin Morina (FC Waldkraiburg), Hysemi Besnik (TUS Mettenheim) und die beiden Rumänen Andrei Tuculea (Flacara Farget), sowie Sergu Popa (ES Ineu). Alle sind erst um die zwanzig Jahre alt und wollen sich in die Startformation kämpfen. „Es macht Spaß den jungen Wilden beim Training zuzuschauen. Man spürt förmlich, dass sich hier etwas entwickeln kann. Die Kameradschaft ist auf jeden Fall schon zu sehen“, so Markus Dickow, 1. Vorstand des VfL, nach dem Donnerstagtraining. Bis zum Start in die Bezirksligasaison 2013/14 ist es noch genau einen Monat. Das erste Vorbereitungsspiel hat der VfL am Samstag um 18 Uhr im Jahnstadion gegen den TSV Vilsbiburg (Bezirksliga Niederbayern). Zuvor spielen beide zweiten Mannschaften gegeneinander. Anpfiff ist bei dieser Partie um 16 Uhr.
Mit Alois Gremaud konnte ein „alter Fuchs“ als neuer Trainer für die zweite Mannschaft gewonnen werden. Auch hier können einige Neuzugänge vermeldet werden. „Wir wollen auch mit unserer zweiten Mannschaft erfolgreich sein. Auch sie sind ein Teil des VfL, dies sollte jedem Spieler bewusst sein. Jeder hat die Chance, durch Trainingsfleiß und guten Leistungen den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen“, appellierten Markus Dickow und Coach Markus Gibis nach der ersten gemeinsamen Spielersitzung.