Die ersten Auswärtspunkte sollen her – VfL zu Gast in Freilassing

DruckversionEinem Freund senden
  • Jure Loboda, zuletzt 2x erfolgreich, hat sich gegen Ottobrunn die Hand gebrochen
    Jure Loboda, zuletzt 2x erfolgreich, hat sich gegen Ottobrunn die Hand gebrochen

Für den bisher auswärts punktelosen VfL Waldkraiburg geht es am Samstag zum ESV Freilassing. Nach der guten Leistung letzte Woche ist Spielertrainer Markus Gibis voller Zuversicht, den ersten Punkt, oder auch Punkte, einfahren zu können. Dazu hat er auch allen Grund, denn der ESV ist nach gutem Saisonstart ins Straucheln gekommen. Die letzten drei Spiele gingen verloren, davon zwei Heimniederlagen. Letztes Jahr war der ESV im Aufstiegsjahr - die heimstärkste Mannschaft der Bezirksliga Ost - mit nur einer Niederlage. Diese Saison konnte von den bisher vier Spielen noch keins gewonnen werden. Der ESV steht deshalb genauso unter Zugzwang wie der VfL. Spannung ist angesagt!
Ein Grund, warum es beim ESV nicht so läuft wie letzte Saison ist sicherlich, dass das so brandgefährliche Stürmerduo Albert Deiter / Daniel Leitz noch nicht so richtig in Fahrt gekommen ist. Aber, man sieht auch, dass nach der ersten guten Bezirksligasaison, das zweite Jahr das schwerere ist. Nun hofft die Gibis-Truppe, dass nicht gerade gegen den VfL der Knoten wieder platzt. „Wir erwarten eine Reaktion der Freilassinger nach drei Niederlagen in Folge. Ein angeschlagener Gegner kann auch sehr gefährlich sein. Nach unserem Sieg letzte Woche gegen Ottobrunn und der guten Auswärtsleistung in Heimstetten bin ich zuversichtlich, auch in Freilassing bestehen zu können. Genug Selbstvertrauen haben wir getankt und ein Punktgewinn sollte möglich sein oder vielleicht auch mehr!“, so zuversichtlich gibt sich Coach Markus Gibis am Donnerstagabend auf der Spielersitzung.
Beim VfL fehlt nach seiner Roten Karte Andrei Tuculea. Das Strafmaß ist noch nicht bekannt. Weniger erfreulich ist auch die Verletzung von Jure Loboda, der sich beim letzten Heimspiel die Hand gebrochen hat. Ansonsten stehen Gibis und Dungel alle Spieler zur Verfügung, auch die beiden Neuen, Mitch Cossu und Burhan Karababa. Gerade durch Karababa erhofft sich der VfL noch mehr Flexibilität in der Offensive. Anstoß im ESV-Stadion an der Reichenhaller Straße in Freilassing ist am Samstag, 07. September um 16 Uhr.
Für die 2. Mannschaft des VfL geht es am Sonntag um 14 Uhr nach Polling. Trainer Alois Gremaud will mit seiner Truppe an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen und weiter fleißig Punkte sammeln und sich im oberen Tabellendrittel festsetzen.