Zum Rückrundenstart empfängt der VfL den TSV Ebersberg

DruckversionEinem Freund senden
  • Zum Rückrundenstart empfängt der VfL den TSV Ebersberg

Zum Rückrundenstart empfängt der VfL den TSV Ebersberg
Kaum zu glauben, aber am heutigen Samstag beginnt bereits die Rückrunde in der Bezirksliga-Ost. Der VfL Waldkraiburg startet mit einem Heimspiel und empfängt um 15 Uhr im Jahnstadion den Tabellendritten TSV Ebersberg. Beim VfL ist man mit den zuletzt guten Leistungen und dem damit verbundenen Sprung auf Platz 10, sehr zufrieden. Diesen Schwung hoffen die Industriestädter in die nächsten Spiele mitnehmen zu können, denn es wartet ein hartes Schlussprogramm, bevor es in die Winterpause geht. Nach dem TSV kommt es zum Derby in Aschau, die unter der Woche Trainer Karahan entließen. Danach kommt der Tabellenzweite Traunstein ins Jahnstadion und zum Abschluss noch das Duell beim Tabellennachbarn Miesbach.
Die Kreisstädter stehen voll im Soll mit Platz drei, oben mitspielen war ihr Wunsch und Ziel. Letzte Woche retteten sie mit viel Glück das 2:1 in Freilassing über die Runde und rehabilitierte sich somit für die deftige 0:4 Heimschlappe gegen Ottobrunn. Zuletzt stand Ersatztorhüter Zenno Zeller zwischen den Pfosten und auch Trainer Gzim Shala war nicht mit an Bord. Ein besonderes Augenmerk muss die VfL-Abwehr auf Benedikt Platzer und Stefan Lechner haben, denn das Stürmerduo war für 17 der bisher 29 erzielten Treffer des TSV zuständig. Die Gesamtbilanz der letzten Jahre ist ausgeglichen, 2 Siege, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen, wobei der TSV die letzten beiden aufeinandertreffen, allerdings in Ebersberg, für sich entscheiden konnte. Die letzten beiden Duelle im Jahnstadion endeten 2:1 und 2:0 im Oktober 2012, das lässt hoffen!
Beim VfL hat Coach Markus Gibis die Qual der Wahl, 16 Feldspieler stehen ihm zur Verfügung. Patrick Keri und Johannes Helldobler sind wieder fit und Dennis Brandwirth hat seine Rotsperre abgesessen, die er bei einem Einsatz in der 2. Mannschaft erhalten hat. Wer jetzt aber genau in der Startformation steht, ließ das Trainerduo Gibis/Dungel noch offen. „Da werden wir uns noch ein paar Gedanken machen.“, merkte der Spielertrainer auf der Abschlusssitzung am Donnerstagabend an. „Wir wollen so in die Rückrunde starten, wie wir die Hinrunde beendet haben – mit einem Heimsieg! Wir sind zu Hause immer noch ungeschlagen und so soll es auch weiterhin bleiben. Unsere Serie soll fortbestehen. Wir sind gut drauf und haben gut trainiert, also steht unserem Ziel nichts im Weg!“, appellierte Gibis an sein Team.
Zuvor findet das Spiel der zweiten Mannschaft statt. Dabei trifft der VfL II um 13 Uhr im Jahnstadion auf den FC Mühldorf II. Auch Trainer Alois Gremaud hat keine Aufstellungsprobleme und kann aus dem Vollen schöpfen.
Die Damen des VfL treten ebenfalls zu Hause an und empfangen als neuer Tabellenführer am Sonntag um 14:30 Uhr die BSG Taufkirchen.
„Drei Mannschaften – drei Heimspiele – drei Siege, das ist unser Wunsch und Ziel!“