Schwere Aufgabe für den VfL – eines der besten Auswärtsteam kommt

DruckversionEinem Freund senden
  • Schwere Aufgabe für den VfL – eines der besten Auswärtsteam kommt

Mit dem ESV Freilassing gastiert am Samstag um 15 Uhr das zweitbeste Auswärtsteam der Liga im Jahnstadion. 22 Punkte holten sie schon auf des Gegners Platz. Aber dass der ESV auch auswärts zu besiegen ist bewies am letzten Wochenende erst der TuS Raubling. Mit 2:1 gewannen sie und fügten den Grenzstädtern somit die erste Niederlage im Frühjahr zu. Dreimal trafen der ESV und der VfL aufeinander – dreimal endete es Unentschieden. Wird sich da diesmal was ändern? Wir dürfen gespannt sein. Im letzten Jahr führte der VfL zur Pause 2:0 und es endete 2:2. In der Hinrunde war es genau umgekehrt.
Wie bereits in der letzten Saison muss der VfL-Abwehr ein Auge auf das Toppstürmerduo Albert Deiter (9) / Daniel Leitz (8) werfen. Aber auch  Manuel Weiß traf bereits neunmal. Angriff ist die beste Verteidigung scheint das Motto von Trainer Helmut Fraisl zu sein, denn 42mal musste Stefan Schönberger schon hinter sich greifen. Die meisten Gegentore unter den Toppten. Immerhin zehnmal mehr als unser Goali „Barne“ Auer, der wie bereits letzte Woche angeschlagen in seinem Kasten steht. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter Liviu Pantea nach seiner Rippenmuskelzerrung von letztem Sonntag. Sein Einsatz ist aber eher unwahrscheinlich. Auch Andrei Tuculea ist angeschlagen. Nichtsdestotrotz wird Coach Markus Gibis eine schlagkräftige Truppe aufstellen, um an die gute Heimbilanz in dieser Saison fest zu halten. Spielbeginn ist ab April zu gewohnten Zeit um 15 Uhr.
Zuvor wird die zweite Mannschaft des VfL gegen den TSV 66 Polling antreten. Das Spiel beginnt um 13 Uhr. Für die Damen kommt es am Sonntag zum Spitzenspiel, der Zweite TSV Grafing I trifft auf den Ersten VfL Waldkraiburg. Anpfiff in Grafing ist um 15 Uhr.