TSV Ebersberg - VfL Waldkraiburg 0:0 (0:0)

Auch zweiter Test endet Unentschieden - VfL und TSV Ebersberg trennen sich 0:0

DruckversionEinem Freund senden

Ein 0:0 der anderen Art. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr laufintensives, schnelles und packendes Spiel. Die Handschrift eines Mannes war klar zu erkennen, die des Alt-Coach vom TSV und jetzigem Coach des VfL, Gzim Shala. Fast identische Spielsysteme trafen aufeinander. Beide Teams zwangen mit ihrem frühen Pressing den Gegner immer wieder zu Fehlern oder Fehlpässen. Torraumszenen gab es nur wenige, die mehreren und besseren hatten die Hausherren, aber auf VfL-Goali Doman Bozjak war stets Verlass. Dass der VfL kaum Chancen hatte lag an dem Fehlen der fast kompletten Offensivabteilung (Gibis, Keri und die beiden bekannten Abgänge). Trotzdem war Shala mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden und blickt optimistisch in die Zukunft. Nach drei Niederlagen in Folge in Ebersberg gab es zumindest einen Teilerfolg.

Am Sonntag steht das dritte Testspiel an, es kommt zum Derby gegen den SV Aschau.