VfL will endlich wieder mal zu Hause gewinnen!

DruckversionEinem Freund senden
  • Olli Weichhart zeigte zuletzt konstant gute Leistungen!
    Olli Weichhart zeigte zuletzt konstant gute Leistungen!

Nach zwei Heimniederlagen in Folge will der VfL Waldkraiburg am heutigen Samstag, Anstoß um 15.00 Uhr, im heimischen Jahnstadion endlich wieder 3 Punkte einfahren! Zu Gast ist der aktuell Tabellenletzte der Bezirksliga Ost, der SV Heimstetten 2. Nach dem überraschenden aber hochverdienten Auswärtserfolg beim TSV Ottobrunn hat sich der VfL in der Tabelle mit 9 Punkten ins vordere Drittel verbessern können. Nun soll ein weiterer Dreier dafür sorgen, dass man sich in dieser Tabellenregion langfristig festsetzen kann. Spielertrainer Gerry Kukucska ist von seinem kurzen Heimaturlaub zurück und kann personell endlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Auch Lucian Balc, der in Ottobrunn nicht mit dabei war, ist wieder im Kader. Allerdings haben die jungen Nachwuchstalente Oliver Weichhart und Andy Tomas am letzten Samstag einen hervorragenden Eindruck hinterlassen, so dass Balc wohl vorerst auf der Reservebank Platz nehmen muss. Im Sturm ist nach seiner Sperre Nebojsa Gojkovic sicher gesetzt. Der Slowene traf in seinem zweiten Spiel zum zweiten Mal und hat gezeigt wie wichtig seine Präsenz im Angriffszentrum für den VfL ist. Die Reserve des Bayernligisten SV Heimstetten hatte im bisherigen Saisonverlauf noch nicht viel Grund zur Freude. Besonders bei den Auswärtsspielen ging bis dato gar nichts zusammen. 3 Spiele, 3 Niederlagen und ein Torverhältnis von 1:12 sprechen eine klare Sprache. Der letzte Auftritt der Mannschaft von Trainer Norbert Obermaier ging komplett in die Hose. Mit 0:7 Toren unterlag man beim SV DJK Kolbermoor sang- und klanglos! Auf dem Papier also eine absolut lösbare Aufgabe für die Industriestädter. Wenn man sich allerdings an die beiden letzten Heimauftritte des VfL zurückerinnert (1:3 gegen TuS Raubling und 0:3 gegen TSV Ebersberg) sollte man die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Dass der SV Heimstetten 2 fußballspielen kann hat man im Heimspiel gegen den SC Baldham-Vaterstetten bewiesen. Mit 4:0 gewann der SV das Spiel überraschend deutlich und fuhr die bisher einzigen Punkte in dieser Saison ein! Trotz der Favoritenrolle sollten die Waldkraiburger den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen und von einem Schützenfest träumen. Mit einer konzentrierten Leistung sollte ein Sieg jedoch gelingen!