Spitzenspiel im Jahnstadion

DruckversionEinem Freund senden
  • Domen Bozjak muss am Meniskus operiert werden und fällt lange aus!
    Domen Bozjak muss am Meniskus operiert werden und fällt lange aus!

Das Spitzenspiel des 12. Spieltages in der Bezirksliga Ost findet am kommenden Samstag im Waldkraiburger Jahnstadion statt. Um 15 Uhr empfängt der heimische VfL die Überraschungsmannschaft aus dem Landkreis Altötting, den TSV Kastl. Nach dem Sieg in Hammerau am vergangenen Sonntag belegt der VfL zusammen mit dem TSV Moosach mit 19 Punkten den 5. Tabellenplatz. Den Tabellendritten TSV Ampfing und den Vierten SV DJK Kolbermoor haben die Industriestädter bereits in den Heimspielen am 1. und 9. Spieltag bezwingen können. Ob es für das Team von Trainer Gerry Kukucska auch für den Tabellenzweiten reichen wird, bleibt abzuwarten. Nur am 1. Spieltag stand der TSV Kastl nach 90 Minuten ohne Punkte da. Gegen den Klassenprimus ESV Freilassing unterlag man ziemlich deutlich mit 0:3 Toren auf eigenem Platz. Danach folgten 7 Siege und 3 Unentschieden womit die Mannschaft von Trainer Sven Vetter vollkommen zu Recht mit 24 Punkten den zweiten Platz belegt. Vor allem in der Offensive ist der TSV in dieser Spielzeit besonders stark. Insgesamt 27 Treffer hat man schon erzielt, was den zweitbesten Wert in der Liga bedeutet. Nur Freilassing ist mit 35 Treffern auch hier das Nonplusultra der Bezirksliga. Dreifacher Torschütze und Mann des Spiels gegen den TSV Moosach vor einer Woche war Mittelfeldregisseur Pascal Kaiser, der sich schon seit Wochen in blendender Form präsentiert. Auf die Waldkraiburger Hintermannschaft kommt also einiges an Arbeit zu. Eine Hiobsbotschaft erreichte Trainer Gerry Kukucska zu Wochenbeginn. Stammtorwart Domen Bozjak, der schon in den beiden letzten Spielen wegen Problemen mit seinem Knie pausierte, muss nun am Meniskus operiert werden und fällt bis zur Winterpause aus! Dies bedeutet für den VfL einen herben Verlust. Gegen Hammerau stand zum ersten Mal in einer Bezirksligapartie Stefan Brandlmaier zwischen den Pfosten. Nach seiner fehlerlosen Leistung darf sich Brandlmaier durchaus Hoffnungen machen auch gegen Kastl auflaufen zu dürfen. In der Abwehr wird weiter Markus Swoboda wegen seiner roten Karte aus dem Moosachspiel fehlen. Ob auf seiner Position wieder Bircan Altmer oder der wiedergenesene Mert Lata auflaufen wird entscheidet der Trainer kurzfristig! Auch wenn der TSV Kastl als Favorit in diese Partie gehen wird, zumindest einen Punkt wollen die Waldkraiburger einfahren um weiter im vorderen Tabellendrittel zu verweilen!