Tabellenführer zu Gast im Jahnstadion

DruckversionEinem Freund senden
  • Lucian Balc ist aus privaten Gründen in seine Heimat zurückgekehrt und steht dem VfL vorerst nicht mehr zur Verfügung!
    Lucian Balc ist aus privaten Gründen in seine Heimat zurückgekehrt und steht dem VfL vorerst nicht mehr zur Verfügung!

Zum Abschluss der Vorrunde in der Bezirksliga Ost kommt auf die Fußballer des VfL Waldkraiburg ein besonders schwerer Brocken zu. Am Samstag um 15 Uhr ist kein Geringerer als der Tabellenführer ESV Freilassing zu Gast im Jahnstadion. Vom ersten Spieltag an dominiert der ESV Freilassing die Saison 2015/16. 10 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen stehen für die Grenzstädter bisher zu Buche. Für 2 Spieltage musste der ESV nach einer überraschend deutlichen Niederlage beim SC Baldham-Vaterstetten (1:4) den Platz an der Sonne dem TSV Kast überlassen, doch am vergangenen Wochenende konnte man die Führung in der Tabelle eindrucksvoll zurückerobern. Beim starken Aufsteiger TSV Moosach siegte man mit sage und schreibe 8:3 Toren und nutzte den Ausrutscher des TSV Kastl, die im Heimspiel gegen den TSV Waging mit 1:4 das Nachsehen hatten, gnadenlos aus! Mit 49 erzielten Treffern hat der ESV Freilassing den mit Abstand besten Sturm der Liga. Allein Albert Deiter, der seit 2012 für den ESV aktiv ist, hat bereits 18 Treffer in dieser Spielzeit erzielt und führt die Torjägerliste einsam und verlassen an! Allein gegen Moosach war Deiter viermal erfolgreich! Beim VfL Waldkraiburg weiß man, welch schwere Aufgabe da am Samstag auf sie zukommt. Zum Glück ist Torwart Domen Bozjak wieder ins Team zurückgekehrt. Beim Heimsieg gegen den TuS Traunreut vor einer Woche konnte der Slowene beim 3:1-Sieg nur durch einen Elfmeter bezwungen werden. Die Industriestädter hoffen, dass sein Knie bis zur Winterpause durchhält und die dringend notwendige Operation so lange verschoben werden kann! Auch sonst ist der Kader von Trainer Gerry Kukucska weitgehend komplett. Mert Lata und Bircan Altmer haben ihre Verletzungen weitgehend auskuriert und stehen zumindest für Samstag im Kader. Fehlen wird vorerst Lucian Balc. Der Rumäne ist aus privaten Gründen in seine Heimat zurückgekehrt und wird voraussichtlich bis zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung stehen! Der ESV kommt am Samstag natürlich als großer Favorit nach Waldkraiburg, doch warum soll dem VfL keine Überraschung gelingen. Gegen spielerisch starke Mannschaften tut man sich oft leichter als gegen Mannschaften die über den Kampf den Weg zum Erfolg suchen!