SC Danubius Waldkraiburg - VfL Waldkraiburg II 2:3 (0:1)

VfL-Reserve mit Derbyerfolg

DruckversionEinem Freund senden
  • Michael Görgner erzielte per Kopfball den Siegtreffer zum 3:2-Auswärtserfolg
    Michael Görgner erzielte per Kopfball den Siegtreffer zum 3:2-Auswärtserfolg

Keine Aufbesserung der bisher mageren Bilanz gelang Neuling SC Danubius beim Stadtderby gegen die VfL-Zweite.
Die vielen Fans mussten den Sportplatz der Don Bosco-Berufsschule in Aschau-Waldwinkel anfahren, um ein insgesamt kampfbetontes aber faires und ausgeglichenes Spiel der beiden Teams zu sehen. Nach einem starken Beginn des Aufsteigers bekam die vom sportlichen Leiter des VfL Andreas Marksteiner betreute Zweite des Bezirksligisten die Partie in den Griff. Ein von Sergiu Iuga an Kraus verschuldeter Foulelfmeter führte in der 32. Minute zur Führung durch Tobias Wimmer. Diese baute Manuel Kraus, der ein Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler nutzte, in der 55. Minute auf 2:0 aus. Die Antwort der Gastgeber ließ aber nicht lange Zeit auf sich warten. Spielertrainer Radu Luca setzte binnen drei (60. und 63.) Minuten VfL Keeper Adrian Dungel zwei Volltreffer in die Maschen. Ein gerechtes Ergebnis so der allgemeine Tenor. Doch die insgesamt spritziger wirkenden VfL-Akteure hatten noch was "Saures" für die Gastgeber, die bis zur Strafraumgrenze gut kombinierten, aber dann mit ihrem Latein am Ende waren, am Halloween-Tag parat. Michael Görgner ließ in der 83. Minute mit einem Kopfball nach einer Ecke die Danubius-Kicker und Fans erschauern und die eigenen Fans mit einem "süßen" Gefühl nach Hause fahren