VfL bereits am Freitag beim TuS Raubling

DruckversionEinem Freund senden
  • Nebojsa Gojkovic fehlte beim 1:3 im Hinspiel wegen einer Rotsperre!
    Nebojsa Gojkovic fehlte beim 1:3 im Hinspiel wegen einer Rotsperre!

Bereits am Freitag um 19.30 Uhr treten die Fußballer des VfL Waldkraiburg zum letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause der Bezirksliga Ost an. Im Inntalstadion erwartet der TuS Raubling die Industriestädter. Keine gute Erinnerungen haben die Waldkraiburger an das Hinspiel im Jahnstadion. Mit 1:3 unterlag man sang- unnd klanglos dem starken Aufsteiger. Seitdem hat sich das Blatt aber gewendet. Damals war das Team von Aktivcoach Gerry Kukucska, das mit vielen Neuzugängen gespickt war, noch weit von einer harmonischen Einheit entfernt. Zudem fehlte mit Nebojsa Gojkovic einer der Topstürmer des VfL wegen einer Rotsperre. Mittlerweile hat sich der VfL in der Tabelle bis auf den 7. Platz nach vorne gearbeitet. Mit 26 Punkten liegt man absolut im Soll und bei einem optimalen Verlauf der beiden letzten Spiele ist sogar theoretisch Rang 5 zur Winterpause noch erreichbar! Nach zuletzt zwei starken Auftritten (2:2 beim TSV Ampfing und 2:0 im Heimspiel gegen den TSV Dorfen) fahren die Waldkraiburger mit breiter Brust nach Raubling. Beim den Gastgebern lief es zuletzt weniger erfolgreich. Von den letzten 6 Spielen gingen 4 verloren und neben einem beachtlichen 90 Minuten 3 Feldspieler weniger auf dem Platz. Mit 2 roten Karten (Stefan Sollinger und Markus Rekovsky) und einer gelb-roten Karte für Julian Haas machte man sich selbst das Leben schwer Unentschieden gegen den SV DJK Kolbermoor (1:1) gelang nur ein einziger Sieg gegen den SC Baldham-Vaterstetten (1:0). Im Auswärtsspiel vor einer Woche beim TSV Moosach kam es für die Mannschaft von Trainer Thomas Siegmund knüppeldick. Mit 6:2 Toren kam man dabei unter die Räder, hatte jedoch nach. Das deutliche Ergebnis täuscht aber über den tatsächlichen Spielverlauf etwas hinweg. Selbst mit 3 Mann weniger machten die Raublinger einen 0:2-Rückstand wett und hielten bis zur 72. Minute das 2:2 Unentschieden! Auf die leichte Schulter sollten die Gäste den TuS also auf keinen Fall nehmen. Vor allem im heimischen Stadion hat Raubling eine gute Bilanz und gegen den VfL hat man schließlich das einzige Auswärtsspiel dieser Saison gewonnen.