VfL Waldkraiburg - FC Hammerau 3:1 (3:1)

VfL gelingt der erste Sieg in 2016

DruckversionEinem Freund senden
  • Sebastian Jusic brachte mit seinem frühen Treffer den VfL auf die Siegesstraße!
    Sebastian Jusic brachte mit seinem frühen Treffer den VfL auf die Siegesstraße!

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Der VfL Waldkraiburg bezwang am Samstag im heimischen Jahnstadion gegen das Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Ost, den FC Hammerau, mit 3:1. Mit dem ersten Sieg im Kalenderjahr 2016 hat man einen großen Schritt zum endgültigen Klassenerhalt gemacht. „Wir haben heute nicht gut gespielt, aber wichtig waren nur die 3 Punkte“ resümierte VfL-Trainer Gerry Kukucska unmittelbar nach dem Spiel. Dabei war die Leistung vor allem im 1. Durchgang für die knapp 100 Zuschauer sehr unterhaltsam. In der Anfangsviertelstunde ging es gleich richtig zur Sache. Mit der ersten Chance gingen die Hausherren auch gleich in Führung. Sebastian Jusic hatte nach einer Ecke von Bircan Altmer in der 6. Spielminute den richtigen Riecher und verwandelte einen Abpraller aus kurzer Distanz zum 1:0. Nur 4 Minuten später konnten die Gäste aus dem Berchtesgadener Land schon den Ausgleich erzielen. Nach einer Ecke stand Mittelstürmer Markus Dusch auffällig ungedeckt am Fünfmeterraum und konnte zum 1:1 einköpfen. Doch Waldkraiburg reagierte sofort. Nur 60 Sekunden später traf Nebojsa Gojkovic zur erneuten Führung für den VfL. Jusic war zunächst an Torwart Andreas Grassl gescheitert, doch Gojkovic traf sehenswert aus 15 m im Nachschuss. Übrigens ist Grassl (45) Torwarttrainer beim FC Hammerau. Da Stammkeeper und Kapitän Sebastian Bayer verhindert war, kam er zu einem unerwarteten Bezirksligaeinsatz! In der 24. Minute hatte Jusic das 3:1 auf dem Fuß, doch sein Schuss nach Zuspiel von Gojkovic verfehlte das Tor nur knapp. Auch der FC Hammerau kam gelegentlich gefährlich vor das Tor des VfL. Beste Chance zum Ausgleich hatte Manuel Weiß in der 26. Minute als sein Freistoß nur um Zentimeter das Ziel verfehlte! Die Vorentscheidung fiel in der 37. Minute. Wieder war es Gojkovic der mit einem fulminanten Schuss aus 20 m in den rechten Torwinkel das 3:1 erzielte. Unmittelbar nach Wiederanpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Patrick Gramsamer (Tittmoning) hatte Verteidiger Mert Lata das 4:1 auf dem Fuß. Jusic, der sich im Strafraum gegen Verteidiger Weiß durchgesetzt hatte, legte allein vor Torwart Grassl den Ball uneigennützig für Lata auf. Dieser traf das Spielgerät jedoch nicht richtig und verfehlte das leere Tor aus 5 Metern. In der Folge lief bei den Industriestädtern nicht mehr viel zusammen. Die Gäste aus Hammerau kamen hin und wieder auch mal in aussichtsreiche Positionen, doch im Abschluss war man immer zu unkonzentriert. Torwart Domen Bozjak verlebte einen unaufgeregten Nachmittag. Doch nach vorne brachte der VfL auch nicht mehr viel zustande und so blieb es am Ende beim hochverdienten 3:1-Sieg der Gastgeber! In der Tabelle bleibt der VfL Waldkraiburg mit 36 Punkten auf Rang 8. Am kommenden Donnerstag um 17 Uhr geht es bereits in die nächste Runde. Am 27. Spieltag ist der VfL um 17 Uhr zu Gast bei der Überraschungsmannschaft der Saison, dem TSV Kastl. Mit einem 2:1-Sieg beim TSV Moosach und den gleichzeitigen Niederlagen von SV Kolbermoor (0:1 gegen Waging) und dem TSV Ampfing (1:2 in Ottobrunn) liegt Kastl mit 5 Punkten Vorsprung auf Rang 2 und kann sich berechtigte Hoffnungen auf die Aufstiegsrelegation machen! Der VfL Waldkraibrg fährt somit als krasser Außenseiter in den Landkreis Altötting! VfL Waldkraiburg: Bozjak – Lata (ab 70. Swoboda), Stuiber, Hadzic, Halozan, Jusic (ab 75. Gibis), Balc, Gojkovic, Kamhuber, Altmer, Kukucska. FC Hammerau: Grassl – Weiß, Hoegler, Vugrinicek (ab 64. Haustein), Goetzinger, Dusch (ab 77. Parillo), Dillenbourg, Roksandic, Ciner, Mai, Kovac. SR: Patrick Gramsamer (Tittmoning) Zuschauer: 100 Tore: 1:0 Jusic (6.), 1:1 Dusch (10.), 2:1 Gojkovic (12.), 3:1 Gojkovic (37.)