Lastminute-Transfers beim VfL

DruckversionEinem Freund senden
  • Flavius Cuedan wird vom 2. Abteilungsleiter des TSV Buchbach, Georg Hanslmaier, begrüßt!
    Flavius Cuedan wird vom 2. Abteilungsleiter des TSV Buchbach, Georg Hanslmaier, begrüßt!
    Am Samstag war Cuedan noch für den VfL in Moosach in Aktion!Manuel Stadlmayr kehr vom TSV Ampfing zum VfL zurück!

Nicht nur bei den Profis kann bis zum 31.8. der Verein gewechselt werden, auch bei den Amateuren gibt es die Möglichkeit sich nach Ende der Wechselfrist am 30.6. (für alle Nicht-Vertragsspieler) bis Ende August als sogenannter Vertragsamateur einemneuen Verein anzuschließen. Beim VfL haben sich kurz vor Schießung dieses Transferfensters noch 2 Veränderungen ergeben.
Durch das große Verletzungspech beim Regionalligisten TSV Buchbach war man dort noch einmal gezwungen auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Ins Visier der Buchbacher geriet auch VfL-Mittelfeldmann Flavius Cuedan, der erst im Sommer vom rumänischen Zweitligisten FC Botosani in die Industriestadt gewechselt war. Am vergangenen Samstag erzielte Cuedan in Moosach seinen ersten Treffer für den VfL. Dies wird vorerst aber sein letztes Erfolgserlebnis im Triko des VfL gewesen sein. Denn mit sofortiger Wirkung ist er für den TSV in der Regionalliga spielberechtigt! Ein herber Verlust für den VfL, der ohnehin schlecht in die Saison gestartet ist!
Einen Ersatz für Cuedan hat man beim TSV Ampfing gefunden. Mit Manuel Stadlmayr kehrt ein alter Bekannter nach Waldkraiburg zurück. Im Jahr 2013 folgte der heute 27-Jährige mit einer Gruppe anderer VfL-Akteure dem Ruf von Trainer Adrian Malec, der ebenfalls vom VfL zu den Schweppermännern wechselte. Andreas Marksteiner, sportlicher Leiter beim VfL, freut sich, mit Manuel Stadlmayr schnell einen erfahrenen Mittelfeldspieler gefunden zu haben, um die Lücke die Cuedan hinterlässt zu schließen!