Schönau zu Gast im Jahnstadion

DruckversionEinem Freund senden
  • Glückwunsch zur Hochzeit! Franz Kamhuber befindet sich in den Flitterwochen und kann nicht mitspielen!
    Glückwunsch zur Hochzeit! Franz Kamhuber befindet sich in den Flitterwochen und kann nicht mitspielen!

Zum Abschluss der Vorrunde der Bezirksliga Ost empfängt der VfL Waldkraiburg am Samstag um 14 Uhr im heimischen Jahnstadion die SG Schönau. Nach drei Siegen in Folge will Tom Steiger und sein Team auch gegen den Aufsteiger vom Königsee die Serie fortsetzen und einen weiteren Dreier einfahren.
Die Waldkraiburger müssen weiterhin auf Benjamin Hadzic verzichten, der sich im Spiel gegen Forstinning vor 2 Wochen verletzt hatte. Für den Kapitän wird weiterhin Birol Karatepe die Position in der Innenverteidigung einnehmen. Auf die Position des linken Außenverteidigers könnte Mert Lata zurückkehren. Late, der fast die gesamte Vorrunde mit Verletzungssorgen geplagt war, kam beim Sieg in Saaldorf zu einem Kurzeinsatz. Wahrscheinlich ist jedoch ein Platz auf der Auswechselbank für den jungen Türken, da die Alternativen Marko Komes und Bircan Altmer seit Wochen auf hohem Niveau spielen. Im Mittelfeld wird auch am Samstag der frisch vermählte Franz Kamhuber fehlen, der sich noch im Urlaub befindet. Für ihn wird Atakan Akdemir ins Spiel kommen. Mit seinem goldenen Treffer in Saaldorf, verbunden mit einer bärenstarken kämpferischen Leistung war dieser der Matchwinner im Berchtesgadener Land. Tom Steiger zieht zur Halbzeit der Saison ein sehr positives Fazit. „Wir haben am Anfang etwas Zeit benötigt um uns zu finden. Jetzt haben wir das richtige System gefunden und der Erfolg gibt uns recht.“
Ein Selbstläufer wird die Partie gegen die SG Schönau sicher nicht werden. Auch die Mannschaft von Trainer Thomas Meissner hat nach einem kleinen Durchhänger die letzten 3 Spiele gewinnen können. Vor allem der 4:1-Erfolg bei der SpVgg Haidhausen ließ die Konkurrenz aufhorchen! Nichtsdestotrotz sind die Industriestädter am Samstag der Favorit. Dass man mit einem Sieg an der SG Schönau in der Tabelle vorbeiziehen könnte, sollte für den VfL Motivation genug sein.