VfL Waldkraiburg - TSV Ebersberg 0:3 (0:1)

VfL kann nur eine Halbzeit mit Tabellenführer Ebersberg mithalten!

DruckversionEinem Freund senden
  • Birol Karatepe vertrat Raimund Stuiber als Kapitän!
    Birol Karatepe vertrat Raimund Stuiber als Kapitän!

Vor 100 Zuschauern bei brütender Hitze trat ein stark ersatzgeschwächter VfL am ungewohnten Sonntag zu Hause gegen den TSV Ebersberg, Tabellenführer der Bezirksliga Ost, an. Gegenüber dem Saisonauftaktspiel fehlten Trainer Tom Steiger der Kapitän Raimund Stuiber (Zerrung) und Henry Oguti (Knieprobleme). Auch die jungen Nachwuchskräfte Valentin Pinzariu und Leon Gillhuber standen nicht zur Verfügung. Neu dabei waren mit Birol Karatepe, Mert Lata und Bircan ALtmer gleich 3 Stammkräfte der letzten Saison, doch der Trainingsrückstand war offensichtlich. Nach 10 Minuten hätte der VfL in Führung gehen müssen, doch das Schiedsrichtergespann sah eine Abseitsstellung von Razvan Rivis und verwehrte dem Treffer seine Anerkennung. In der 17. Minute folgte die nächste Fehlentscheidung des schwachen Unparteiischen Marijo Kraljic. Nach einer Rettungstat von Torwart Domen Bozjak fiel TSV-Stürmer Christopher Lechner über dessen Arm, was Kraljic als Foul wertete und auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diesen verwandelte Manuel Mayer sicher zur glücklichen Gästeführung. Beim Stande von 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Der zweite Durchgang begann mit einer Riesenchance für Lechner, doch sein Schuss aus spitzem Winkel geht knapp am langen Eck vorbei. Der VfL versucht alles um zum Ausgleich zu kommen, doch die Hintermannschaft um die beiden baumlangen Innenverteidiger Konrad Voglsinger und Christoph Ametsbichler lassen keine klare Torchance mehr zu. Abspielfehler und Ballverluste im Mittelfeld des VfL werden gnadenlos bestraft. Zweimal ist es Topstürmer Christopher Lechner der in der 55. und 72. Minute zur Stelle ist und Bozjak keine Abwehrchance ließ. Auf den VfL kommen in den nächsten Wochen harte Zeiten zu. Hoffnung macht die Nachricht, dass sowohl Stuiber als auch Oguti in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werden. VfL: Bozjak – Lata, Hauser (ab 46. Keita), Block, Keri, Vetter, Jusic (ab 82. Liquliqui), Karatepe, Weichhart, Altmer (ab 82. Plez), Rivis. Tore: 0:1 Manuel Mayer (18. FE), 0:2 Lechner (55.), 0:3 Lechner (72.) Zuschauer: 100