VfL will neue Impulse nutzen

DruckversionEinem Freund senden
  • Der junge Oliver Weichhartist mit seiner Zweikampfstärke ist bereits eine wichtige Säule in der Mannschaft.
    Der junge Oliver Weichhartist mit seiner Zweikampfstärke ist bereits eine wichtige Säule in der Mannschaft.

Am sechsten Spieltag der Bezirksliga-Saison 2018/19 muss der VfL Waldkraiburg zum ESV Freilassing.
Unter der Woche trennten sich die Waldkraiburger von Tom Steiger und präsentierten mit Markus Gibis bereits den neuen Trainer. Der 36-jährige Gibis trainierte die Mannschaft bereits von Mai 2013, als er die Mannschaften für die letzten vier Spiele der Saison 2012/13 übernahm, bis Februar 2015 als Vorgänger von Gzim Shala.

Die Industriestädter warten in der laufenden Saison noch auf den ersten Sieg. An den ersten vier Spieltagen konnte lediglich ein Punkt eingefahren werden, was den letzten Platz in der Tabelle bedeutet. Freilassing steht nach fünf absolvierten Partien mit zehn Punkten auf dem vierten Rang und ging bislang nur einmal als Verlierer vom Platz. Personaltechnisch wird sich für das Spiel im Gegensatz zu den vergangen Partien einiges ändern. Klar ist bereits, dass Birol Karatepe nicht mehr für den VfL im Einsatz sein wird. Kurz vor Ende der Wechselperiode schließt sich der Abwehrspieler als Vertragsamateur dem FC Töging an und wird in der VfL-Verteidigung mit seiner Erfahrung Lücken hinterlassen.

Wie der Kader für das Spiel gegen Freilassing aussehen wird, entscheidet der neue Trainer Markus Gibis nach dem Abschlusstraining.
Auch wenn es einige Wochen dauern wird bis die Mannschaft die neuen Impulse verinnerlicht, wird die junge Truppe bestens eingestellt gegen den ESV Freilassing auflaufen. Gerade nach Änderungen auf der Trainerposition in einer vermeintlichen Krise, werden innerhalb der Mannschaften neue Motivationsschübe freigesetzt. Anstoß in Freilassing ist am Samstag, den 18. August ist um 16 Uhr. kra