VfL Waldkraiburg - SV Waldperlach 2:1 (1:0)

DruckversionEinem Freund senden
  • Florian Rudolf erzielte das frühe 1:0 für den VfL Waldkraiburg
    Florian Rudolf erzielte das frühe 1:0 für den VfL Waldkraiburg

Am Samstagnachmittag kamen rund 80 Zuschauer in das Jahnstadion um die Bezirksligapartie zwischen dem VfL Waldkraiburg und dem SV Waldperlach zu sehen. Nach 90 Minuten sahen diese einen jubelnden VfL, der den direkten Konkurrenten im Kampf um den Abstieg mit 2:1 besiegte.

Nach drei sieglosen Spielen wollte der VfL Waldkraiburg zu Hause gegen Waldperlach endlich wieder siegen. Der Kader für das wichtige Spiel gegen Waldperlach war aber alles andere als vielversprechend. Es fehlten mit Razvan Rivis (Hochzeit), Henry Oguti, Mert Lata (verletzt), Patrick Keri (krank) und Oliver Weichhart (Urlaub) gleich fünf potentielle Stammkräfte. Demnach entscheid sich Vfl-Coach Markus Gibis selbst in der Startelf im zentralen Mittelfeld zu spielen.

Der Beginn des Siels hätte nicht besser sein können. Mit der ersten Offensivaktion gelang das wichtige 1:0. Nach einer Ecke kam der Ball zu Florian Rudolf der aus 15 Meter unhaltbar für den Gästetorwart traf. Waldperlach drängte im Anschluss auf den Ausgleich, doch die Abwehr stand sicher und Domen Bozjak zeigte wiedermal seine Klasse. Auch der VfL kam zu Chancen, doch es blieb beim knappen 1:0 zur Pause. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der SV Waldperlach bestimmte das Spielgeschehen, war aber im Abschluss zu harmlos. Die größte Chance für den VfL hatte Gibis, doch seinen Kopfball lenkte der Torhüter der Gäste mit den Fingerspitzen über die Latte. In der 83. Spielminute fiel dann die Entscheidung. Berat Uzun erzielte nach einer tollen Einzelleistung das erlösende 2:0. Zwei Minuten vor dem Ende gab es nach einem Foul im Strafraum einen Elfmeter für Waldperlach, der zum Anschlusstreffer führte. In der Nachspielzeit wurde es nochmal eng, doch mit Glück und Geschick brachte der VfL den Vorsprung über die Zeit.

Nach dem wichtigen Sieg steht der VfL nun mit acht Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und überholte am Wochenende gleich drei Mannschaften. Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft von Markus Gibis in Dorfen zu Gast. Anstoß ist dann um 14.30 Uhr. kra

Aufstellung VfL:
Bozjak - Geier, Stuiber, Rudolf, Block - Gibis (ab 63. Pinzariu), Grahovac, Liquiliqui (ab 78. Gillhuber), Perzlmaier, Uzun (ab 85. Keita) - Jusic

 

Tore: 1:0 Rudolf (13. Min), 2:0 Uzun (83. min), 2:1 Brunner (88. min)

 

Zuschauer: 80