VfL Waldkraiburg - TSV Buchbach 2 3:2 (1:0)

DruckversionEinem Freund senden
  • Sebastian Jusic überzeugte auf der Sechsersposition und belohnte sich selbst mit einem Tor.
    Sebastian Jusic überzeugte auf der Sechsersposition und belohnte sich selbst mit einem Tor.

Am 12. Spieltag gastierte in der Bezirksliga Ost die zweite Mannschaft des TSV Buchbach im Waldkraiburger Jahnstadion. Die 130 Zuschauer sahen eine starke erste Halbzeit des VfL, der das Spiel in der zweiten Halbzeit zwar zunehmend aus der Hand gab, den zwischenzeitlichen Drei-Tore-Vorsprung aber über die Zeit retten konnte und mit 3:2 gewann.

Die ersten zehn Minuten der Bezirksligapartie spielten sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Keine der beiden Mannschaften wollte einem frühen Rückstand hinterherlaufen und so dauerte es bis zur 13. Minute, ehe Berat Uzun auf Seiten der Waldkraiburger mit einem Schuss von der Strafraumkante mit der ersten Chance des Spiels den Pfosten traf. Trotz der beiden Regionalliga-Akteure Stefan Denk und Patrick Drofa im Kader der Buchbacher Reservemannschaft, gab es für den TSV nur eine Chance im ersten Durchgang zu verbuchen. Den Fernschuss konnte der Waldkraiburger Torhüter Domen Bozjak aber parieren. In der 36. Minute war es dann soweit und der VfL Waldkraiburg ging mit 1:0 in Führung. Nach einem schönen Zuspiel von Henry Oguti, spitzelte Sebastian Jusic den den Ball am Buchbacher Keeper zur Führung ins Tor.

Im zweiten Durchgang gestalteten die beiden Mannschaften das Spiel zunehmend attraktiver und erspielten sich immer wieder gute Torchancen. In der 56. Spielminute der zweite Treffer für die Hausherren. Berat Uzun vollendete einen tollen Spielzug über die linke Außenbahn und erzielte nach erneuter Vorarbeit von Oguti das 2:0. Nur sechs Minuten später ertönte erneut die Tormusik im Waldkraiburger Jahnstadion. Diesmal setzte sich Berat Uzun auf der linken Seite durch und konnte den Ball trotz harten Fouls zu Lukas Perzlmaier weiterleiten, der den freistehenden Razvan Rivis in Szene setzte. Sein Flachschuss aus 18 Metern schlug unhaltbar im rechten unteren Eck zur 3:0-Führung ein. Mit der Drei-Tore-Führung im Rücken gingen die Industriestädter ein wenig vom Gas. In der 68. Minute hatten gleich drei Spieler die Chance mit dem vierten Treffer die Entscheidung zu erzielen, doch Rivis, Uzun und auch Oguti gelang es nicht den Ball im Getümmel vor dem Buchbacher Tor einzuschieben. Im direkten Gegenzug kamen die Gäste zum 3:1 Anschlusstreffer. nach einer Flanke aus dem Halbfeld köpfte Stefan Perovic ins lange Eck ein. Im Anschluss hatte Buchbach immer mehr Spielanteile und drängte auf den zweiten Treffer. Das 2:3 von Stefan Denk kam aber zu spät und somit gewannen die Waldkraiburger verdient mit 3:2 und verließen erstmals in der Saison die Abstiegsplätze.

 

Aufstellung VfL
Bozjak - Block, Stuiber, Rudolf, Pinzariu, - Jusic, Weichhart, Uzun, Oguti, Rivis - Perzlmaier

Tore: 1:0 Jusic (36.), 2:0 Uzun (56.), 3:0 Rivis (62.), 3:1 Perovic (70.), 3:2 Denk (88.)

 

Zuschauer: 130