VfL zu Gast in Buchbach

DruckversionEinem Freund senden
  • Razvan Rivis sicherte mit seinem Traumtor gegen Freilassing einen Punkt für den VfL.
    Razvan Rivis sicherte mit seinem Traumtor gegen Freilassing einen Punkt für den VfL.

Noch immer ist die Bezirksligamannschaft des VfL Waldkraiburg im Kalenderjahr 2019 ohne Sieg. In sechs Spielen sprangen dem Team von Trainer Markus Gibis nur 3 Unentschieden bei 3 Niederlagen heraus. Am kommenden Samstag steht die schwere Auswärtsaufgabe bei der Regionalligareserve des TSV Buchbach auf dem Programm. Anstoß in der SMR-Arena ist um 14.00 Uhr. Da das Regionalligateam des TSV bereits am Freitagabend beim FV Illertissen antritt, kann sich die 2. Mannschaft mit dem ein oder anderen Reservisten gegen die Industriestädter verstärken.
Nach der 0:4-Pleite gegen den TSV Dorfen vor einer Woche hatten selbst die größten Optimisten auf Seiten des VfL-Anhangs nicht mit einem Punktgewinn gegen den Aufstiegskandidaten ESV Freilassing gerechnet. Doch Dank einer herausragenden kämpferischen Leistung und einer guten taktischen Einstellung gelang ein nicht unverdientes 1:1 beim Nachholspiel am Ostermontag. Mit diesem positiven Erlebnis im Rücken sollten die Waldkraiburger optimistisch in das Auswärtsspiel in Buchbach gehen, auch wenn die Personalsituation weiterhin sehr angespannt ist.
Die Trauben hängen dort allerdings sehr hoch. Die letzten beiden Heimspiele gegen den TSV Bad Endorf und der SG Schönau wurden beide klar gewonnen. In der gesamten Saison hat man im eigenen Stadion überhaupt erst 2 x verloren und ist somit in der Bezirksliga die viertbeste Heimelf. Trotz eines Spiels weniger (Nachholspiel gegen Ebersberg am Dienstag, 30.4.19) steht der TSV Buchbach 2 in der Tabelle mit 32 Zählern vor dem VfL, der durch das Unentschieden gegen Freilassing die Relegationsplätze vorerst wieder verlassen konnte. Mit einem Sieg gegen den VfL könnten die Gastgeber den Klassenerhalt wahrscheinlich schon vorzeitig sichern. Sollte den Gästen aus der Industriestadt auch im 7. Spiel des Jahres kein Sieg gelingen, geht das Zittern um den Klassenerhalt weiter.