Jakob Leibel

VfL Waldkraiburg 2 - SV Waldhausen 2:1 (0:0)

VfL bezwingt Tabellenführer

  • Ferdinand Hinterleitner war mit seinen beiden Treffern der Matchwinner!

Am Freitagabend sahen rund 50 Zuschauer ein packendes und spannendes Spiel im Waldkraiburger Jahnstadion.
Beim VfL stand Domen Bozjak, Stammtorwart der Bezirksligamannschaft, nach seiner 4-wöchigen Sperre im Tor. Bis zur Halbzeit konnte er sich mehrfach auszeichnen und hielt seinem Team das 0:0 fest. Unmittelbar nach dem Wechsel konnte Bozjak einen Kopfball aus kurzer Distanz nach einer Ecke nicht festhalten und Michael Kirmaier hatte keine Mühe zum 0:1 einzuschieben (47.). Doch der VfL hielt dagegen und begegnete dem Tabellenführer auf Augenhöhe. Ferdinand Hinterleitner avancierte dann zum Matchwinner. Mit einem Doppelpack in der 78. (Flachschuss ins linke Eck) und 79. Minute (Kopfball) brachte er die Waldkraiburger mit 2:1 in Führung. Dieses Ergebnis sollte bis zum Schlusspfiff Bestand haben!
Die junge Mannschaft von Trainer Slava Leibel feierte somit den zweiten Saisonsieg und rückt in der Tabelle der A-Klasse Gruppe 3 auf den 7. Platz vor.

VfL Waldkraiburg 2 - SC Danubius 3:3 (2:1)

VfL-Reserve verpasst Heimsieg

  • Berat Uzun glänzte als dreifacher Torschütze!

Im Lokalderby der A-Klasse Gruppe 3 trennte sich die zweite Mannschaft des VfL und der SC Danubius Waldkraiburg 3:3 Unentschieden. Für die Gäste des SC Danubius war der Punktgewinn äußerst schmeichelhaft. Berat Uzun brachte den VfL in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Walter Kötelverö konnte nur 7 Minuten später jedoch ausgleichen. Nur 180 Sekunden später war es wieder Uzun der zum 2:1 einschieben konnte.
Im zweiten Durchgang gab der VfL weiter Vollgas. Wieder war es Uzun, der in der 55. Minute mit seinem dritten Treffer auf 3:1 erhöhte. Uzun und Sebastian Jusic, beide Stürmer aus dem Bezirksligakader des VfL, übertrafen sich, wie schon in der ersten Halbzeit, im Auslassen von klarsten Torchancen. Über einen Zwischenstand von 5:1 oder 6:1 hätten sich die Gäste nicht beschweren dürfen. Dann schlugen die Rumänen eiskalt zurück. Codrin Peii, der im Sommer vom VfL zum SCD wechselte, stellte mit einem Doppelpack (65. + 68.) den Spielverlauf komplett auf den Kopf! In der Nachspielzeit sahen Marius Bindiu (SC Danubius) und Hasan Tasci (VfL) von Schiedsrichter Bernhard Hellmich noch die gelb-rote Karte. Am Ende blieb es beim 3:3.

Tasci Hasan

  • Tasci Hasan
Profil Hasan Tasci
Spitzname:
Alter / Nationalität: - /
Position: Sturm
Mannschaft: 2. Mannschaft

Grabowy Thomas

  • Grabowy Thomas
Profil Thomas Grabowy
Spitzname:
Alter / Nationalität: - /
Position: Torwart
Mannschaft: 2. Mannschaft

Frisch Andre

  • Frisch Andre
Profil Andre Frisch
Spitzname:
Alter / Nationalität: - /
Position: Abwehr
Mannschaft: 2. Mannschaft

Leibel Jakob

  • Leibel Jakob
Profil Jakob Leibel
Spitzname:
Alter / Nationalität: - /
Trainer: U11 I Junioren
Position: Torwart
Mannschaft: 1. Mannschaft
2. Mannschaft

VfL Waldkraiburg 2 - SV Weidenbach 2:1 (1:1)

Joker Gibis macht den Unterschied

  • 3 Minuten nach seiner Einwechslung traf Markus Gibis zum 2:1 Siegtreffer!

Die zweite Mannschaft des VfL Waldkraiburg besiegte am Ostermontag den Tabellenführer der A-Klasse Gr. 4, den SV Weidenbach, mit 2:1 (1:1).
In einer guten und abwechslungsreichen ersten Halbzeit gingen die Hausherren bereits in der 11. Spielminute in Führung. Rasaq Bayonle setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und passte auf Ferdinand Hinterleitner. Dessen Schuss aus 12 Metern fand über den Innenpfosten den Weg ins Tor. Nur 10 Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleich. Niklas Meier traf aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1.
In der zweiten Halbzeit hatte der VfL zunächst Glück, als ein Weidenbacher Stürmer nur den Pfosten traf (55.). Die Partie konnte das hohe Niveau der ersten Halbzeit nicht halten. In der 75. Minute brachte VfL-Trainer Andreas Marksteiner seinen Edel-Joker Markus Gibis. Der ehemalige Bayernligaspieler (TSV Buchbach) brauchte nur 3 Minuten um das entscheidende Tor zu erzielen. SVW-Torwart Daniel Heumeier unterschätzte eine Freistoßflanke von Gerry Kukucska und der Ball landete auf Umwegen bei Gibis, der aus kurzer Distanz eiskalt verwandelte (78.).

VfL Waldkraiburg 2 - TSV Schnaitsee 3:2 (2:2)

Verdienter Sieg gegen Schnaitsee

  • Patrick Keri erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1

Mit einem knappen, aber hochverdienten 3:2-Sieg gegen den TSV Schnaitsee holte die Reserve des VfL Waldkraiburg 3 Punkte im letzten Heimspiel vor der Winterpause.
Bereits in der 9. Minute brachte Ferdinand Hinterleitner nach schöner Vorarbeit von Edwin Hadzic den VfL mit 1:0 in Führung. Nur 6 Minuten später foulte sein Bruder Leonhard ein SChnaitseer im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph Kinzner sicher zum 1:1. Wieder nur 8 Minuten später ging der VfL durch eine Einzelleistung von Patrick Keri mit 2:1 in Führung. Der VfL blieb am Drücker, doch noch vor der Pause nutzte der TSV eine der wenigen Chancen durch Andreas Steer zum erneuten Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Es dauerte allerdings bis zur 76. Minute ehe Nikola Novak den entscheidenden Treffer zum 3:2 erzielte! In der Nachspielzeit sah Eric Löffelmann vom TSV Schnaitsee wegen wiederholtem Foulspiel noch die gelb-rote Karte!
Am kommenden Samstag um 18 Uhr kommt es beim letzten Spiel in diesem Jahr zum Lokalderby beim SC Danubius Waldkraiburg. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle gleichauf und wollen an den beiden Topteams, Spitzenreiter SV Weidenbach und der Reserve des FC Grünthal, dran bleiben!

VfL Waldkraiburg 2 - SpVgg Zangberg 4:1 (1:1)

Zweite Mannschaft besiegt Zangberg klar!

  • Trainer Andreas Marksteiner bleibt mit seiner jungen Mannschaft in der Erfolgsspur!

In einer abwechslungsreichen Partie bezwang die Reserve des VfL die SpVgg Zangberg am Ende klar mit 4:1 (1:1).
Der Auftakt war fulminant: Bereits nach 5 Minuten brachte Hermann Plez die Hausherren in Führung, doch schon 4 Minuten später glich Josef Rauscheder zum 1:1 aus. Trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten fiel im ersten Durchgang kein weiterer Treffer. Die klareren Chancen hatten in den ersten 45 Minuten die Gäste, die einen Latten- und Pfostentreffer verbuchen konnten. Kurz vor dem Seitenwechsel bewahrte der 18 Jährige Torwart des VfL, Jakob Leibel, mit einer Parade seine Mannschaft vor einem Rückstand.
In der zweiten Halbzeit war der VfL die dominierende Mannschaft und ging in der 63.Minute durch Patrick Keri mit 2:1 in Führung. Zangberg hatte nicht mehr die Kraft die Partie zu drehen. In der Schlussphase machte der in der 74. Minute eingewechselte Rasaq Bayonle mit zwei Treffern alles klar. In der 84. und 86. Minute ließ er SpVgg-Torwart Daniel Busse im 1:1-Duell keine Abwehrchance.

FC Grünthal II - VfL Waldrkaiburg II

Datum: 
02.10.16 13:00 - 15:00