1. FC Miesbach zu Gast im Jahnstadion

DruckversionEinem Freund senden
  • Kapitän Benny Hadzic ist in der Abwehr des VfL gesetzt!
    Kapitän Benny Hadzic ist in der Abwehr des VfL gesetzt!

 Am Samstag empfangen die Fußballer des VfL Waldkraiburg um 15 Uhr im heimischen Jahnstadion den 1. FC Miesbach zum Bezirksligaduell. Nach dem Erfolg in Aschheim will die Mannschaft von Trainer Flaviu Githea nun auch zu Hause den ersten Saisonsieg einfahren.
Mit nunmehr 4 Punkten nach 3 Spielen haben die Waldkraiburger den befürchteten Fehlstart vermieden. Mit dem 1. FC Miesbach stellt sich nun ein vollkommen unbekannter Gegner in Waldkraiburg vor. Bisher spielte das Team aus dem Alpenvorland in der Bezirksliga Süd und belegte dort im Vorjahr den achten Platz. Bei der Aufteilung der Mannschaften auf die einzelnen Bezirksligen rutschten die Miesbacher erstmals in die Bezirksliga Ost. Dort erwischte das Team von Trainer Reiner  Leitl keinen guten Start und unterlag beim Aufsteiger FC Aschheim mit 0:3. In den beiden Heimspielen konnte man diese Scharte überzeugend auswetzen und siegte deutlich mit 2:0 gegen den SB Rosenheim II und 5:1 gegen den hochgelobten TSV Ebersberg. Durch diese Erfolge hat sich der 1. FC Miesbach mit 6 Punkten in der Tabelle auf Rang 4 vorgeschoben. Auffälligster Spieler war Stürmer Sebastian Dietze der sich gegen Ebersberg gleich dreimal in die Torschützenliste eintragen durfte und mit insgesamt 4 Treffern schon auf Rang 2 der Torjägertabelle liegt.
Der VfL Waldkraiburg hat derzeit einige personelle Sorgen was die Defensive betrifft. Innenverteidiger Andreas Dubiel sitzt noch seine Rotsperre ab und Außenverteidiger Michael Pikulski musste in Aschheim zur Pause verletzt ausgewechselt werden. Wem Githea neben Kapitän Benny Hadzic und Johannes Helldobler das Vertrauen im Abwehrverbund schenken wird, war bis zum Abschlußtraining noch unklar. Als Kandidaten stehen mit Eugen German, Sergio Iuga und Yves Deutsch mehrere bewährte Varianten zur Verfügung.  Veränderungen im Angriff wird es dagegen wohl kaum geben. Bisher wurden alle 4 Saisontreffer von Stürmern erzielt wobei Neuzugang Mathias Hertreiter bereits 2 Zähler auf seinem Konto aufzuweisen hat. Auch sein rumänischer Sturmpartner Danut Mititi zeigte sich in Aschheim stark verbessert und erzielte sein erstes Saisontor und bereitete den Treffer von Walter Kötelverö mustergültig vor.
Mit einem erneuten Sieg könnte der VfL Waldkraiburg den 1. FC Miesbach in der Tabelle überholen und mit breiter Brust zum nächsten Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch beim TSV Ebersberg fahren!