VfL Waldkraiburg zu Gast beim Spitzenreiter

DruckversionEinem Freund senden
  • Kapitän Benjamin Hadzic, der im Vorjahr beim 1:1 in Ebersberg den Treffer für den VfL erzielte. Leider fehlt Hadzic am Samstag
    Kapitän Benjamin Hadzic, der im Vorjahr beim 1:1 in Ebersberg den Treffer für den VfL erzielte. Leider fehlt Hadzic am Samstag

Am Samstag um 15 Uhr treten die Fußballer des VfL Waldkraiburg beim TSV Ebersberg an. Im heimischen Waldsportpark ist der Tabellenführer der Bezirksliga Ost in 4 Spielen bisher ungeschlagen. 4 Heimsiege und ein Torverhältnis von 13:4 Toren sprechen eine klare Sprache wer in dieser Party in der Favoritenrolle ist.
Doch die Industriestädter fahren mit großem Selbstvertrauen nach Ebersberg. „Bis auf das 1. Spiel in Aschheim (1:4), war meine Mannschaft immer spielerisch besser als der Gegner“ so VfL Trainer Adrian Malec, der in der wichtigen Partie allerdings auf Benjamin Hadzic verzichten muss. Der Kapitän des VfL ist durch eine Hochzeit im Spitzenspiel des 9. Spieltags verhindert und wird voraussichtlich in der Innenverteidigung von Andreas Dubiel ersetzt werden. Dafür kann Malec wieder auf den zuletzt gesperrten Burhan Karababa zurückgreifen und hat dadurch im Mittelfeld einige Alternativen. Nach 2 Siegen in Folge hat sich der VfL bereits in der Tabelle mit 13 Punkten auf den 6. Platz vorgearbeitet und will den Anschluss an die Spitze auf keinen Fall verlieren.
Der TSV Ebersberg, der schon an den ersten beiden Spieltagen den ersten Platz belegte, hat sich am vergangenen Wochenende den Platz an der Sonne durch ein glückliches 1:0 beim TSV 1860 Rosenheim 2 zurückerobert. Mittlerweile hat Trainer Massimo Forraterra das Saisonziel nach oben korrigiert: „Wir wollen unter die ersten Drei kommen“ lautet die neue Devise der Ebersberger, die schon vor der Saison von Adrian Malec als Meisterschaftsmitfavorit ausgemacht wurden! Dass auch der TSV Ebersberg schlagbar ist, hat der SV Grünthal am 5. Spieltag bewiesen. Gegen den Tabellenletzten unterlag der TSV damals sang- und klanglos mit 0:3. Auf einen weiteren Ausrutscher des Klassenprimus hoffen natürlich auch die nächsten Verfolger aus Töging (18 Punkte), Ostermünchen (16) und SB DJK Rosenheim (16). Bislang traf der VfL Waldkraiburg und der TSV Ebersberg in der Bezirksliga viermal aufeinander. Ein Sieg gelang dem VfL aber noch nicht. Im Vorjahr gelang im Auswärtsspiel ein 1:1 Unentschieden. Den Treffer erzielte damals Benjamin Hadzic, der am Samstag ja bekanntlich fehlen wird!