VfL will im letzten Heimspiel in dieser Saison noch mal siegen

DruckversionEinem Freund senden
  • Spielertrainer Markus Gibis ist aufgrund seiner eigenen Hochzeit Samstag nicht dabei
    Spielertrainer Markus Gibis ist aufgrund seiner eigenen Hochzeit Samstag nicht dabei

Die Saison neigt sich dem Ende, der VfL hat am Samstag gegen den 1. FC Miesbach bereits sein letztes Heimspiel. Die Miesbacher, Absteiger aus der Landesliga, haben sich die Saison auch ein wenig anders vorgestellt. Noch haben sie es nicht geschafft, lediglich vier Punkte trennen sie von einem Abstiegsplatz. Deshalb wird der 1. FCM alles daran setzen, die noch fehlenden Zähler zu holen, um auf der sicheren Seite zu sein. Doch die Oberländer haben eine eklatante Auswärtsschwäche, nur ein einziger Sieg steht bisher zu Buche. Erst neunmal traf man auf des Gegners Platz, das ist der schlechteste Wert der Liga.
Von der Papierform her, schaut nach einer relativ einfachen Sache für die Industriestädter aus, doch wie schon fast gewohnt, plagen den VfL auch dieses Wochenende wieder enorme Personalsorgen. Es fehlen Andreas Palmer und Johannes Helldobler, die sich wie bereits berichtet, letztes Wochenende schwer verletzt haben. Dazu kommen Gerely Sagi und Markus Swoboda, sowie der Spielertrainer Markus Gibis selbst, der auf seiner eigenen Hochzeit weilt. Nichtsdestotrotz, will der VfL Waldkraiburg sein treues Publikum, nach einigen enttäuschenden Heimvorstellungen, mit einen Dreier zum Abschluss belohnen. Auf der abschließenden Spielersitzung am Donnerstagabend appellierte Coach Markus Gibis an sein Team: „Auch wenn ich am Samstag nicht da bin, erwarte von euch eine geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung, so wie letzte Woche in Rosenheim. Ich will, dass jeder für den anderen kämpft und wir als Team auftreten. Mit dem 100%igem Einsatz bin ich überzeugt die drei Punkte zu holen, denn noch ist es möglich uns eins, zwei Plätze zu verbessern, selbst der 2. Platz, für die Relegation ist noch drin. Also, gebt alles Männer!“
Spielbeginn im Jahnstadion, wie auch auf allen anderen Plätzen in der Bezirksliga, ist zu gewohnter Zeit um 15 Uhr.