Spitzenspiel im Jahnstadion

DruckversionEinem Freund senden
  • Mert Lata feiert am Samstag seinen 22. Geburtstag. Sein Einsatz ist wegen einer Verletzung noch fraglich!
    Mert Lata feiert am Samstag seinen 22. Geburtstag. Sein Einsatz ist wegen einer Verletzung noch fraglich!

Das Spitzenspiel des 9. Spieltages der Bezirksliga Ost findet am Samstag im Waldkraiburger Jahnstadion statt. Um 15 Uhr begrüßt der Tabellensechste VfL Waldkraiburg den Tabellenzweiten SV DJK Kolbermoor. Seit 3 Spielen ist der VfL nun schon ungeschlagen. Um diese kleine Serie weiter aufrecht zu erhalten, muss die Mannschaft von Trainer Gerry Kukucska heute eine Topleistung abrufen. Fehlen wird bei dieser schweren Aufgabe leider einer der Aufsteiger im Team von Kukucska, Oliver Weichhart. Wegen einer Erkrankung konnte der 19-jährige Mittelfeldspieler die letzten Tage nicht trainieren und muss leider passen. In dieser Saison hat Weichhart bereits 7 Einsätze zu verzeichnen, 5 davon über volle 90 Minuten. Dies zeigt deutlich welchen Stellenwert im Mannschaftsgefüge des VfL er sich bereits erarbeitet hat. Auch der Einsatz von Verteidiger Mert Lata, der am Samstag seinen 22. Geburtstag feiert, ist wegen einer Verletzung noch unsicher. Ansonsten hat Kukucska alle Mann an Bord und kann aus dem Vollen schöpfen. Besonders in der Defensive zeigte der VfL in den letzten Spielen eine herausragende Qualität. Nur 1 Gegentor in den letzten 3 Partien ließen Kapitän Benny Hadzic und seine Nebenleute zu. Hinzu kommt mit Domen Bozjak einer super Torwart, um den die gesamte Bezirksliga dem VfL neidisch ist! Beim SV DJK Kolbermoor läuft es in dieser Saison richtig rund. Mit 6 Siegen und einem Unentschieden ist man fulminant gestartet. Nur am letzten Spieltag gab es für die Mannschaft von Trainer Jochen Reil einen kräftigen Dämpfer. Das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger TSV Moosach unterlag man sang- und klanglos mit 0:4 Toren. Zum Glück für die Rosenheimer Vorstädter unterlag auch der punktgleiche Tabellenführer ESV Freilassing beim zweiten Aufsteiger ASV Au mit 0:1 und der Tabellendritte TSV Kastl kam beim Tabellenschlusslicht SV Heimstetten 2 nicht über ein Unentschieden (1:1) hinaus! Dadurch sind die ersten 4 Teams in der Tabelle auf 3 Punkte zusammengerutscht. Prunkstück des SV DJK ist die gute Defensive. Trotz der 4 Gegentore des vergangenen Samstags hat Torwart Simon Vockensperger insgesamt erst 7 mal hinter sich greifen müssen. In der Offensive kann man mit Patrick Eder einen der Topstürmer der Liga aufbieten. Seit Jahren findet man ihn in der Torjägerliste der Bezirksliga unter den Topangreifern. Auch in dieser Spielzeit hat Eder schon 7 Treffer für den SV DJK erzielt. Ihn gilt es für die Hintermannschaft des VfL in den Griff zu bekommen. Einen Punktgewinn gegen den Vizemeister der Vorsaison würden die Waldkraiburger auf alle Fälle als Erfolg werten!