VfL startet in Ebersberg in die Frühjahresrunde

DruckversionEinem Freund senden
  • Neuzugang Vlad Moisa soll mittelfristig für eine Verjüngung in der VfL-Abwehr sorgen!
    Neuzugang Vlad Moisa soll mittelfristig für eine Verjüngung in der VfL-Abwehr sorgen!

Endlich rollt der Ball nach der langen Winterpause auch in der Bezirksliga Ost wieder. Der VfL Waldkraiburg tritt am Samstag um 17.30 Uhr beim TSV Ebersberg an. Trotz der schwierigen Vorbereitung mit vielen kranken und verletzten Spielern ist Trainer Gerry Kukucska zuversichtlich etwas Zählbares aus Ebersberg mitnehmen zu können. Die personelle Situation beim VfL Waldkraiburg war während der gesamten Vorbereitung äußerst angespannt. Deshalb hat man auch gegen unterklassige Gegner (SV Westerndorf, FC Grünthal, SV Waldhausen, SV Aschau und SV Weidenbach) in den Testspielen nicht überzeugen können. Doch dem Trainer ist dadurch nicht bange. „Die Ergebnisse der Freundschaftsspiele haben nicht viel Aussagekraft. Ich habe viel experimentiert, da man dies während der Saison nicht machen kann!“ so der VfL-Coach. Auch zum Start der Frühjahresrunde sind mit Franz Kamhuber, Thomas Haindl, Sebastian Jusic und Markus Swoboda gleich 4 wichtige Leute verletzt bzw. krank. Außerdem hat der Kroate Tomislav Balasko den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen. Als Neuzugang können die Verantwortlichen bei den Industriestädtern mit Vlad Moisa (kam vom FC Danubius Waldkraiburg) einen jungen, talentierten Spieler präsentieren. Mit Kapitän Benny Hadzic und Raimund Stuiber, beide im Alter von 35 bzw. 34 Jahren, ist die Stammbesetzung der Innenverteidigung des VfL schon im reifen Alter. Da ist der 23-jährige Moisa ein Mann für die Zukunft! Ob der junge Rumäne schon in Ebersberg zum Einsatz kommt wollte Kukucska beim Abschlusstraining nicht verraten. Schlechte Erinnerungen haben die Waldkraiburger an das Hinspiel gegen den Ebersberg. Sang- und klanglos unterlag man auf eigenem Platz mit 0:3 Toren. Diese Scharte möchte man am Samstag unbedingt wieder auswetzen! In der Zwischenzeit hat man den TSV in der Tabelle überholt und liegt mit 30 Punkten auf dem 6. Platz. Bei den Ebersbergern, die 5 Punkte hinter dem VfL auf Rag 9 rangieren, fehlt für den Rest der Saison Maxi Volk wegen einer Knorpel-OP. Volk war mit einer Torvorbereitung und einem erzielten Treffer der Matchwinner im Hinspiel und wird den Gastgebern schmerzlich fehlen. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Kapitän Ägidius Wieser. Aus beruflichen Gründen steht er nach Angabe des Vereins „kaum mehr zur Verfügung“! Bleibt also abzuwarten ob der Kapitän zum Auftakt an Bord sein wird oder nicht!