VfL will im Kellerduell erstmals punkten

DruckversionEinem Freund senden
  • Henry Oguti steht nach Verletzungspause wieder im Kader.
    Henry Oguti steht nach Verletzungspause wieder im Kader.

Der VfL Waldkraiburg empfängt am Samstag den TSV Bad Endorf in der Bezirksliga-Ost. Nach drei sieglosen Spielen zum Auftakt, ist die Mannschaft von VfL-Coach Tom Steiger zum punkten verpflichtet, wenn man den letzten Tabellenplatz verlassen möchte.

Der TSV Bad Endorf hat nach vier Spielen drei Punkte auf dem Konto und steht auf dem vorletzten Platz in der Tabelle der Bezirksliga Ost. Völlig überraschend gewann der Aufsteiger gegen den Landesliga-Absteiger aus Freilassing vor heimischem Publikum. Der VfL Waldkraiburg konnte nach den Niederlagen gegen Baldham-Vaterstetten, Ebersberg und Saaldorf noch keine Punkte in der Saison 2018/19 sammeln und möchte gegen Bad Endorf die ersten Punkte einfahren. Der Matchplan der Waldkraiburger ist klar: „Wir wollen kein Gegentor bekommen“, sagte Tom Steiger nach dem Abschlusstraining und deutete damit an, dass seine Mannschaft mindestens einen Punkt in Waldkraiburg halten möchte.

In der Offensive wird Henry Oguti in den Kader zurückkehren. Oguti war mit zwölf Toren und acht Vorlagen einer der Erfolgsgaranten aus der letzten der Saison und wird die Offensive des VfL deutlich verstärken. Ob es bei Bastian Grahovac für einen Kurzeinsatz reichen wird, ist noch offen. Verzichten muss VfL-Trainer Steiger im Vergleich zum Saaldorf-Spiel auf Raimund Stuiber und Jan Vetter, welche beide verletzt ausfallen. Anstoß im Jahnstadion ist am Samstag, den 11. August um 17 Uhr. kra