VfL Waldkraiburg - SG Schönau 3:2 (1:1)

VfL jubelt über ersten Saisonsieg

DruckversionEinem Freund senden
  • Mit seinem späten Doppelpack sicherte Razvan Rivis den ersten Saisonsieg für den VfL
    Mit seinem späten Doppelpack sicherte Razvan Rivis den ersten Saisonsieg für den VfL

Mit einem gewaltigen Kraftakt bezwang der VfL Waldkraiburg am Freitagabend im Heimspiel der Bezirksliga Ost die Spielgemeinschaft Schönau mit 3:2 (1:1). Damit ist die Mannschaft von Trainer Markus Gibis seit 3 Spielen ungeschlagen. Nach 2 Unentschieden gegen Bad Endorf und Freilassing gelang nun der erste Saisonsieg. Damit konnte die rote Laterne in der Tabelle endlich abgegeben werden.
Die Waldkraiburger begannen die Partie hochkonzentriert und kontrollierten zunächst Ball und Gegner. Nach einer wunderbaren Kombination über Berat Uzun und Mert Lata auf der linken Außenbahn verwandelte Henry Oguti die präzise Hereingabe aus kurzer Distanz zur verdienten 1:0-Führung. Die Gäste aus dem Berchtesgadener Land kamen nach einer knappen halben Stunde zum überraschenden Ausgleich. Die VfL-Hintermannschaft ließ Sebastians Wessels zu viel Freiraum. Dessen Schuss aus 20 Metern landete unhaltbar für Torwart Domen Bozjak im rechten Kreuzeck (28.). In der Folge waren die Hausherren etwas verunsichert und fanden nicht wieder zurück ins Spiel. Beim Stande von 1:1 wurden die Seiten gewechselt.
Der Start in den zweiten Durchgang war für die Industriestädter alles andere als verheißungsvoll. Nach einer Ecke von der rechten Seite kam Sebastian Rabenbauer am Fünfmeterraum frei zum Kopfball und bescherte der SG Schönau den zweiten Treffer (50.). Nur 7 Minuten später verlor Berat Uzun gegenüber dem Schiedsrichter Ronny Schmidt (TSV Emmering) die Nerven und reklamierte vehement nach einem vermeintlichen Foulspiel. Der Unparteiische schickte den jungen Waldkraiburger Stürmer mit der gelb-roten Karte vorzeitig zum Duschen. Das Team um Kapitän Raimund Stuiber ließ sich aber nicht unterkriegen und zeigte eine großartige Reaktion. Die Gäste fanden sich fortan nur noch in der Defensive wieder und kamen nur noch gelegentlich zu Kontern. Es dauerte allerdings bis zur 81. Minute bis die Gastgeber den Ausgleich bejubeln durften. Razvan Rivis trat einen Freistoß von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und auch am überraschten Gästekeeper Christoph Maier ins lange Eck! Höhepunkt der spannenden und fairen Partie war der mustergültige Konter des VfL in der 85. Minute. Am eigenen Strafraum wurde ein Angriff der SG unterbunden. Die Hintermannschaft des VfL schaltete blitzschnell um und schickte Henry Oguti auf dem rechten Flügel auf die Reise. Der Ugander setzte sich bärenstark gegen seinen Gegenspieler durch und passte zentimetergenau auf den mitgelaufenen Rivis, der aus 5 Metern den Ball über die Linie drückte! Den knappen Vorsprung brachten die Waldkraiburger sicher über die Zeit und der erste Sieg der Saison war perfekt!
Dieses Erfolgserlebnis sollte dem VfL weiter mehr Sicherheit für die nächsten Aufgaben verleihen. Trotz der nach wie vor angespannten Personalsituation geht man optimistisch in die nächsten Partien. Mit dem ASV Au (1.9.18), dem TSV Ampfing (7.9.18) und dem SV Reichertsheim (12.9.18, Nachholspiel des 2. Spieltags) warten 3 schwere Auswärtsaufgaben in Folge auf das Team von Markus Gibis!

VfL Waldkraiburg: Bozjak – Lata, Stuiber, Grahovac, Keri, Jusic (ab 46. Gaier, ab 94. Plez), Oguti, Uzun, Hadzic, Rivis, Liquiliqui (ab 87. Pinzariu).

SG Schönau: Maier – Rabenbauer, Laue, Pfnuer, Widl, Weinbuch, Hölzl, Burger, Kocic (ab 80. Thurner), Wessels, Lochner (ab 85. Meyer).

Tore: 1:0 Oguti (16.), 1:1 Wessels (28.), 1:2 Rabenbauer (50.), 2:2 Rivis (81.), 3:2 Rivis (85.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Berat Uzun (57.)

Schiedsrichter: Ronny Schmidt (TSV Emmering)

Zuschauer: 100