VfL Waldkraibur - TSV Teisendorf 1:2 (0:1)

Relegationsplatz in aussichtsloser Reichweite

DruckversionEinem Freund senden
  • Domen Bozjak verhinderte eine noch höhere Niederlage.
    Domen Bozjak verhinderte eine noch höhere Niederlage.

Am Samstagnachmittag verlor der VfL Waldkraiburg das Spiel gegen den TSV 1895 Teisendorf mit 1:2 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Nach einer schwachen Bezirksligapartie von beiden Mannschaften entschied lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage.

Von Beginn an merkte man die Verunsicherung der beiden Mannschaften im Spiel nach vorne. Im Duell zwischen den beiden letzten Mannschaften in der Tabelle, wollte keine der beiden Teams den ersten Fehler machen. In der 22. Minute war es aber soweit und Daniel Kцck traf vor 90 Zuschauern per Elfmeter zum 1:0 für den TSV 1895 Teisendorf. Im weiteren Verlauf der ersten 45 Minuten fand das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und war geprägt von Fehlpässen und Ballverlusten auf beiden Seiten.
In der Halbzeitpause änderte Flaviu Ghitea das Personal und brachte Alin Ionas und Flavius Cuedan mit einem Doppelwechsel für Luciano Liquiliqui und Ralf Buchhorn auf den Platz. Die beiden erfahrenen Rumänen sollten dem Spiel mehr Zug nach vorne geben. Kurz nach dem Seitenwechsel trug dieser Wechsel bereits Früchte. Thomas Weichselgartner war es, der in der 48. Minute den Ball im Tor des TSV Teisendorf unterbrachte. Trotz des Treffers, fehlten den Waldkraiburgern aber im Anschluss die Ideen im letzten Drittel, um gefährliche Torchancen zu kreieren. Die Waldkraiburger agierten oft mit langen Bällen, welche nur wenig Erfolg hatten. In der 75. Minute ein weiterer Rückschlag für den VfL. Teisendorf erhöhte auf 1:2 aus Waldkraiburger Sicht. In den letzten Spielminuten konnten sich die Waldkraiburger dann bei Domen Bozjak bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Letztlich mussten sich die Industriestädter dem TSV 1895 Teisendorf geschlagen geben.

Nach 16 absolvierten Begegnungen stehen die Waldkraiburger mit nur sieben Punkten weiter auf dem letzten Tabellenplatz. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt weiterhin zehn Punkte. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten für die restliche Saison nicht besonders beruhigend sind und auf Zeichen Abstieg stehen.

 

Aufstellung VfL: Bozjak, Stuiber, Komes, Halozan, Weichselgartner, Jusic, Plez, Buchhorn, Liquiliqui, Hadzic, Perzlmaier

 

Aufstellung Teisendorf: Brunold, Aicher, Fritzenwenger S., Fritzenwenger T., Stippel, Gasser, Köck, Freudenreich, Pöllner, Mitterauer

 

Tore: 0:1 Köck (22.), 1:1 Weichselgartner (48.), 1:2 Reiter (75.)

 

Zuschauer: 90

 

Schiedsrichter: Mersad Brcaninovic